iPods dying softly

vor ungefähr 7 Tagen war diese Utensil der Überzeugung, sich selbst zu zerstören, genau genommen bat mich das Gerät um eine Wiederherstellung der Daten da ein Defekt aufgetreten war. Es war etwas nervig ohne Musik nach Hause zu fahren aber was soll’s. Zu Hause angekommen habe ich auf iTunes gehört und den iPod wiederhergestellt. Eine Stunde später war alles wieder drauf.

Nach zwei Tagen erschien die gleiche Meldung, (mehr …)

Mac mit Tastatur ausschalten

Apples neuen Tastaturen fehlt der so vertraute Ein- und Ausschaltknopf. Muss man jetzt zum Ausschalten, oder auch für einen Neustart jedesmal den langen Weg mit der Maus zu Menü auf sich nehmen? Nein, muss man nicht. Mit [ctrl] und der Auswurfstaste erhält man das übliche Menü mit den Optionen – Neu starten, Ruhezustand, Abbrechen und Ausschalten.

iTunes Pfeile entfernen

Für alle den die vielen Pfeile in den iTunes Store, hinter den Interpreten, den Alben und den Titeln stört, kann diese jetzt ganz schnell abschalten. Dazu öffnet man einfach das Terminal (zu finden unter den Dienstprogrammen) und gibt folgenden Befehl ein: „ defaults write com.apple.itunes show-store-arrow-links -bool FALSE. Sollte man irgendwann die Pfeile doch wieder haben wollen, ersetzt man einfach das FALSE durch ein TRUE und schon sind die Pfeile wieder da.

Leopard-Anmeldehintergrund ändern

Schön ist er ja, aber nicht jeder mag ihn. Die Rede ist vom neuen Anmeldehintergrund von Leopard, die unendlichen Weiten des Weltraums samt Asteroiden. Der lässt sich zwar nicht so leicht austauschen wie der normale Hintergrund, aber ist trotzdem für jedermann machbar. Dazu tauscht man es einfach gegen ein beliebiges Bild aus. Das Aurora Bild befindet sich im Ordner /System/Library/CoreServices und heißt DefaultDesktop.jpg. Wichtig ist natürlich, das das neue Bild den gleichen Namen bekommt wie das Original, sprich DefaultDesktop.

Time Machine Intervalle ändern

Im Ordner /System/Library/Launch Deamons könnt ihr euch, denen die die Standardeinstellung der stündlichen Backup-Intervalle von Time Machine zu kurz oder zu lang sind, eine Datei mit dem Namen com.apple.backupd-auto.plist verändern. In einem beliebigen Text-Editor lässt sich die Zeit in Sekunden verändern, sucht euch zunächst den folgenden Eintrag <key>StartInterval</key> und passt den Wert <integer>3600</integer> an – selbstverständlich nur auf EIGENE GEFAHR.

Im Vierteltakt lauter

Wir kennen alle das Problem, wir hören Musik und das Lied ist zu leise. Also wird mal schnell die Lauter Taste gedrückt, doch was ist nun das Lied ist trotz einmaligen drücken der Taste irgendwie doch zu laut. Kein Problem, denn seit Mac OS X 10.5 gibt es auch die Feinjustierung. Dazu drückt man einfach folgende Tasten [Shift] + [Option bzw. Alt] + [lauter] oder [leiser] und schon wird im Vierteltakt die Lautstärke geregelt.

Apple Music Event 2005

Wie wahrscheinlich alle wissen, findet heute das alljährliche
Music Event von Apple statt. Und wie kann es auch anders sein, als das
Apple zum Anfang erst einmal den Online Store auf Offline setzt. Doch
obwohl das Event noch nicht einmal offiziell begonnen hat, scheint
Motorola um 18.50 Uhr schon den ersten Fehler gemacht zu haben. Denn
anscheinend hat Motorola eine Pressemitteilung zu früh verschickt. In
dieser wird schon mal etwas über das neue iTunes Handy erzählt:…

Versteckte Hinweise

Wenn man die aktuelle Version von iTunes auseinander nimmt,
kann man wieder einmal versteckte Hinweise auf zukünftige Entwicklungen
von Apple entdecken. Auch diesmal weisen einige Icons auf einen Apples Musikplayer
mit Video-Funktion hin. So findet man unteranderem einen Button mit
Buy Video , einen Video Icon, ähnlich wie Gekaufte Musik . Das alles
könnte nicht nur auf einen Video Apples Musikplayer, sondern auch auf einen
zukünftigen Apple Movie Store deuten.

Neue PowerBooks, Power Macs und neue wei

Wie wir in den letzten Tagen des öfteren Gerüchte über neue
Modelle von Apple gehört haben, geht es auch immer noch weiter. Denn
die Gerüchte verdichten sich immer mehr und somit ist mit einer
Produktvorstellung überarbeiteter Geräte in den nächsten ein bis zwei
Wochen zu rechnen. So soll angeblich auch das Topmodell des weißen
Musik Players eine Aktualisierung bekommen und auch in den
Abmessungen deutlich geringer werden. Das Menü und die Navigation soll
sich nicht ändern, die Kapazitäten sollen bei 40 und 80 GB liegen, aber
nur wenn Toshibas neuen Festplatten mit “Perpendicular Recording” zum
Einsatz kommen. Die geringeren Abmessungen des neuen Modells würde
durch die kleineren Abmessungen der Festplatten zu Stande kommen. Aber
zu der Video-Funktionalität sind bis jetzt aber keine weiteren Hinweise
aufgetaucht. Die Lagerbestände sind nicht nur bei Apples weißen
Musik-Player gering, sondern auch beim Power Mac und beim PowerBook
wird von leeren Lagern gesprochen, sodass auch hier mit neuen Geräten
zu rechnen ist. Händler sollen bereits einen Hinweis bekommen haben,
sich in nächster Zeit auf neue Power Mac G5 Modelle
einzustellen.

Wieder einmal Ger

Es sind wieder einmal Gerüchte über Apples größten MP3 Player
aufgetaucht. Diesmal taucht auch die Video Funktion auf. So soll sich
die fünfte Generation durch die Möglichkeit, Videos abzuspielen
auszeichnen. Für den neuen weißen Riesen wären Musikvideos aus dem
iTunes Musik Store, Kurzfilme und Serien aus dem TV genau das Richtige.
Das größte Modell der nächsten Generation soll zwischen 60 und 80 GB
Festplattenkapazität haben und höchst wahrscheinlich um die 499 $
kosten. Angeblich soll die neue Generation schon auf einem Event um den
7. Oktober 2005 herum vorgestellt werden.

Links